News RSS-Feed

18.04.2016 PROJECT startet Verkauf für modernes Wohnquartier in Norderstedt

Foto: PROJECT Immobilien
An der nördlichen Stadtgrenze Hamburgs entwickelt PROJECT Immobilien das Neubauensemble „Mein Aspelohe“ mit insgesamt über 100 Wohneinheiten. Der Verkauf für den ersten Bauabschnitt in der ruhigen Nachbarschaft von Norderstedt-Garstedt hat bereits begonnen.

Auf dem Grundstück an der Ecke von Aspelohe und Brahmsweg entstehen in sechs Bauabschnitten insgesamt zehn verschiedenartige Gebäudekörper mit Reihenhäusern und Eigentumswohnungen sowie eine Tiefgarage mit 98 Pkw-Stellplätzen und 45 Außenstellplätze. Die modernen Neubauten im Bauhausstil werden in energieeffizienter KfW-55-Bauweise errichtet und mit einer umweltfreundlichen Geothermie-Anlage ausgestattet.

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Gewinnerentwurf eines vom Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Norderstedt ausgeschriebenen Gutachterverfahrens. Im Wettbewerb überzeugte das Auswahlgremium im Entwurf von PROJECT Immobilien unter anderem die geplante lockere Bebauung des 15.660 m² großen Grundstücks sowie die Integration weitläufiger Grünflächen. Durch die abwechslungsreiche Mischung aus Reihenhäusern, barrierefreien Terrassen- und Balkonwohnungen sowie Maisonettes richtet sich das Wohnangebot im Siegerentwurf des Projektentwicklers und Bauträgers sowohl an Singles als auch an Paare, Familien und Senioren. Das Konzept beruht auf gemeinschaftsorientiertem, generationenübergreifendem Wohnen, bei dem auf die Bedürfnisse jedes Bewohners zielgruppenorientiert eingegangen wird.

Die tragende städtebauliche Idee ist die Errichtung einer barrierefreien „Begegnungsfläche“ für die Quartiersnachbarschaft, die von den Wohngebäuden umrandet wird. Dieser zentrale Innenhofbereich in der Mitte des Quartiers wird mit einer Boulebahn versehen, während eine zweite Freifläche abwechslungsreiche Spielgelegenheiten für Kinder bereithält. Das gesamte Gartenareal wird attraktiv gestaltet und bietet den Bewohnern von „Mein Aspelohe“ einen individuellen Rückzugsort mit der Möglichkeit zum kommunikativen Austausch. Gleichzeitig schafft die durchdachte Architektur aber auch viel Privatsphäre für die Bewohner – zum Beispiel auf der Dachterrasse durch die versetzte Anordnung der Staffelgeschosse oder im Garten dank praktischer Sichtschutzmaßnahmen.

Im ersten Bauabschnitt entstehen fünf 4-Zimmer-Reihenhäuser mit zwei Geschossen plus Staffelgeschoss, ein zweigeschossiges 3-Zimmer-Reihenhaus, eine 2-Zimmer-Gartenwohnung sowie eine 4,5-Zimmer-Maisonettewohnung mit zwei Loggien. Alle Wohneinheiten werden mit Parkett, Fußbodenheizung und Markensanitäranlagen hochwertig ausgestattet. Der Baubeginn für den ersten Abschnitt erfolgt voraussichtlich im Sommer dieses Jahres.

Bereits im zweiten Bauabschnitt, dessen Verkauf in wenigen Wochen starten wird, wird das Wohnraumangebot mit vier zusätzlichen Gebäudekörpern und 53 Eigentumswohnungen mit Balkon, Terrasse und Dachterrasse noch vielfältiger. Für die 22 Eigentumswohnungen im dritten Bauabschnitt, die im östlichen Grundstücksteil homogen in das Gesamtkonzept integriert werden, ist zudem eine Wohnraumförderung entsprechend der Richtlinien Schleswig-Holsteins möglich.

Grüne Vorzugslage nah am Hamburger Stadtrand

Im Süden von Norderstedt gelegen schmiegt sich das Grundstück direkt an eine öffentliche Grünfläche an, die s-förmig die Nachbarschaft durchzieht. Auch zu mehreren Parks wie beispielsweise dem Stadtpark mit seinem abwechslungsreichen Naherholungsangebot ist es von der Aspelohe aus nicht weit. Das gesamte Stadtgebiet Norderstedts weist darüber hinaus besondere Naturräume wie Moore und alte Forstbestände auf, die sich ideal für einen Ausflug ins Grüne eignen und auch mehrere Themenrundwege laden zu einem Spaziergang durch die Natur ein. Ein besonderer Bonus für Familien in Norderstedt sind die rund 100 Spielplätze, die sich über das gesamte Stadtgebiet verteilen.

Trotz der naturnahen Lage ist das Versorgungsangebot rund um „Mein Aspelohe“ als sehr gut einzustufen. Einrichtungen des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar und auch mehrere Einkaufszentren befinden sich in wenigen Kilometern Entfernung. Durch die Nähe zur Stadtgrenze eignet sich „Mein Aspelohe“ ebenfalls sehr gut als Wohnort für Berufstätige in Hamburg. Über eine nahegelegene Bushaltestelle besteht bequemer Anschluss an die U-Bahnlinie 1, die in 30 Minuten den Hamburger Hauptbahnhof erreicht.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!