News RSS-Feed

14.04.2016 HELMA realisiert Wohnen im Park mit 95 Wohnungen in Karlshorst

Foto: HELMA Wohnungsbau GmbH
Urbanes Getümmel oder kleinstädtischer Charme – wem die Entscheidung schwerfällt, der kann hier wählen. Wohnen in Berlin-Karlshorst ist facettenreich, ob im historischen Prinzenviertel mit gut erhaltenen Gründerzeitgebäuden oder im Carlsgarten mit seinen neuen Ein-, Zweifamilien- und Reihenhäusern. Die enorme Anziehungskraft des Ortsteils von Lichtenberg speist sich aus einer illustren Mischung von historisch Gewachsenem mit moderner Bebauung, kleinen Parks und guter Infrastruktur. Alles für den täglichen Bedarf gibt es gleich um die Ecke, wo sich neben Einzelhändlern und Dienstleistern auch Schulen, Kitas sowie Kultureinrichtungen befinden. Zum Tierpark sind es wenige Stationen mit der Straßenbahn, die nahegelegene Wuhlheide mit Freizeit- und Erholungszentrum und Freiluftbad ist mit dem Fahrrad in fünf bis zehn Minuten zu erreichen. Auf halbem Weg zwischen Mitte und dem Erholungsgebiet Müggelsee gelegen, haben Neu-Karlshorster die Wahl zwischen quirligem Zentrum und idyllischer Natur – jeweils nur zehn Kilometer entfernt.

Individualisierte Lebensqualität im Kiez

Hier, auf einem 13 500 Quadratmeter großen parkähnlichen Grundstück zwischen
Trabrennbahn und dem Wohngebiet „Am Carlsgarten“, errichtet die HELMA
Wohnungsbau GmbH das Quartier „Wohnen im Park“. Fünf Mehrfamilienhäuser
mit bis zu sieben Etagen bilden das ansprechende Gebäudeensemble mitten im
Grünen. Der Entwurf von Blumers Architekten, der siegreich aus einem eigens
aufgelegten Ideenwettbewerb hervorging, sieht die Ausführung in Massivbauweise
vor. Hellgraue Klinkerriemchen verleihen den Fassaden eine moderne und
zugleich elegante Ausstrahlung, versetzte Eckverglasungen lockern auf. Ebenso
angeordnete Balkone unterstreichen die Individualität des Wohnens. Flachdächer
bieten jeweils Platz für ein Penthouse mit großzügiger Terrasse. Hier genießen
künftige Bewohner einen herrlichen Ausblick. Von der einmaligen Lage profitieren
alle hier entstehenden 95 Eigentumswohnungen. Mit zwei bis vier Zimmern bei
Wohnflächen von 69 bis fast 180 Quadratmetern erfüllen die Wohneinheiten
vielfältige Ansprüche und passen zu unterschiedlichen Lebensentwürfen.

Komfortabel und funktional

Ob Single, kleine Familie oder Individualist, hier findet sich das passende Refugium.
Dafür spricht nicht zuletzt die gehobene Ausstattung mit Markenfabrikaten vom Parkett über Fliesen bis zu Holzfenstern mit Isolierverglasung. Alle Wohnungen
sind über einen Aufzug barrierefrei zugänglich und besitzen Balkon oder
Dachterrasse in Südlage. Zu den Wohnungen im Erdgeschoss gehört auch
ein Anteil am Garten. Lebens- und Wohnqualität endet hier eben nicht an der
Wohnungstür. Zum Ensemble gehört eine durchdachte Freiflächengestaltung
mit Bänken im Innenhof, mehreren Spielplätzen und viel Grün. So entstehen
Räume für gemeinschaftliche Nutzung und zugleich Plätze individueller Muße.
Eine Tiefgarage und ausreichend Abstellplätze für Fahrräder runden das Angebot
ab.

Neben anspruchsvoller Architektur und sorgfältiger Bauausführung beeindruckt
das Quartier im Effizienzhausstandard KfW 70 mit einem umweltfreundlichen
Energieversorgungskonzept. Ein Blockheizkraftwerk (BHKW), kombiniert mit
einer Erdgasheizung, sorgt für Strom, Wärme und Warmwasser. Die erzeugte
Energie wird weitgehend selbst verbraucht, Überschüsse in das öffentliche Netz
eingespeist.

Inzwischen stehen zwei der fünf Gebäude im Rohbau, gut die Hälfte der
Wohnungen sind bereits verkauft oder schon reserviert. Täglich von 11 bis 18
Uhr und nach Vereinbarung stehen Fachberater für alle Fragen rund um das
Quartier Rede und Antwort. Neben dem Info-Container mit Bemusterungsmaterial
können Besucher sich einen Eindruck vom zukünftigen Aussehen der Fassade
verschaffen – dank einer großflächigen Musterwand.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!