News RSS-Feed

08.03.2016 Frankfurter formart Projekt Living Leo vollständig verkauft

Visualisierung: HHVISION
Im Rebstockviertel im Frankfurter Stadtteil Bockenheim realisiert die formart GmbH & Co. KG, einer der führenden Wohnungsentwickler in Deutschland, das Wohnquartier „Living Leo“ mit insgesamt 167 Eigentumswohnungen. Auf dem 5.000 Quadratmeter großen Projektgrundstück in der Leonardo-da-Vinci-Allee entstehen acht Wohngebäude mit Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen und Wohnflächen zwischen 47 bis 145 Quadratmetern. Das Projektgrundstück war bis vor Kurzen noch von zwei namenlosen Straßen umgeben. Der zuständige Ortsbeirat hat für die Benennung „Felix-Kracht-Straße“ und „Angelika-Machinek-Straße“ gestimmt.

Andreas Gräf, formart Geschäftsführer (COO): „Wir sind mit der Vermarktung des Projektes ‚Living Leo‘ sehr zufrieden. Fünf Monate vor der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts im August 2016 wurden bereits alle Wohneinheiten verkauft. Mit unserem vielfältigen Wohnungsangebot und der gehobenen Neubauqualität konnten wir nahe der Frankfurter Innenstadt ein attraktives Angebot für die verschiedensten Zielgruppen ermöglichen.“

Darüber hinaus hat formart in Bockenheim ein Quartiersgrundstück für bis zu 800 Miet- und Eigentumswohnungen gekauft und bereitet derzeit das Baurecht vor. Zudem ist formart auch im Frankfurter Bahnhofsviertel und im Stadtteil Nordend aktiv. Das Projekt „Twenty7even“ in der Niddastraße / Ecke Weserstraße befindet sich seit November 2015 im Bau. Rund 80 Prozent der 89 Eigentumswohnungen sind bereits verkauft. Ein weiteres Projekt auf dem Areal des Sankt Marienkrankenhauses befindet sich bereits in der Vorbereitung. Hier plant formart den Bau von circa 230 Wohnungen, aufgeteilt in 180 Eigentumswohnungen und 50 Mietwohnungen.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!