News RSS-Feed

09.12.2015 Peach Property erreicht wichtige Fortschritte beim Gretag-Areal

Die Peach Property Group AG, ein führender Investor im Bereich Wohn- und Geschäftsimmobilien, hat wichtige Fortschritte beim „Gretag-Areal“ in Regensdorf bei Zürich erreicht. Die Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2015 hat eine Teilrevision der Bau- und Zonenordnung des Gebietes „Bahnhof-Nord“ beschlossen sowie dem privaten Gestaltungsplan „Gretag-Areal“ zugestimmt. Die Entwicklung des gesamten Gebiets „Bahnhof Nord“ ist im Sinne des kantonalen Richtplans ein Beitrag zur Innenentwicklung und Verdichtung an zentralen Lagen und stellt aktuell das größte Entwicklungsgebiet im Kanton Zürich dar. Das Gretag Areal bildet einen zentralen Bestandteil dieses Gebiets. Die jüngsten Beschlüsse der Gemeinde-versammlung sind ein weiterer Meilenstein in der Realisierung der geplanten Wohnbebauung des Areals.

Die Peach Property Group plant in mehreren Etappen den Bau von 654 Wohnungen in einem mittleren Preisniveau sowie Gewerbe- und Gastronomieflächen. Die gesamte vermietbare Fläche beläuft sich nach Vollendung auf ca. 55.000 Quadratmeter. Der Baustart wird voraussichtlich ab 2017 erfolgen. Das Gretag-Areal umfasst eine Fläche von mehr als 48.000 Quadratmetern (davon gut 36.000 Quadratmeter im Eigentum der Peach Property Group) und zeichnet sich durch eine sehr gute Lage am Bahnhof Regensdorf unweit von Zürich aus.

Der Gestaltungsplan und die Teilrevision der Bau- und Zonenordnung als wichtigste Grundlage für den Gestaltungsplan sowohl des Gretag-Areals als auch für künftige Vorhaben auf anderen Baufeldern im Gebiet „Bahnhof Nord“ werden nun dem Kanton zur Genehmigung eingereicht.

Die geplanten Investitionen auf dem Gretag-Areal stellen eine Initialzündung für die Transformation des gesamten Gebiets „Bahnhof Nord“ dar. Für eine langfristig erfolgreiche Entwicklung ist weiterhin eine institutionalisierte gute Zusammenarbeit aller Grundeigentümer unter sich und mit der Gemeinde zentral. Die Peach Property Group wird sich zusammen mit allen Partnern auch künftig für die qualitätsvolle Entwicklung des gesamten Gebiets einsetzen.

Dr. Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group, sagt: „Die Beschlüsse der Gemeindeversammlung bedeuten für uns einen großen Schritt hin zur Realisierung der geplanten Wohnbebauung auf dem Gretag-Areal. Wir können damit unsere Strategie einer verstärkten und wertsteigernden Bestandhaltung weiter forcieren und verstetigen dadurch die laufenden Einnahmen durch Mieterträge.“




Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!