News RSS-Feed

03.12.2015 Start für den Neubau der Landespolizeischule Berlin

Für einen Neubau der Landespolizeischule auf dem Gelände der Direktion 2 in der Charlottenburger Chaussee 67 in Spandau wird heute der Grundstein gelegt. Finanzstaatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof, Polizeipräsident Klaus Kandt und Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, geben den Startschuss für das rund 7.000 m2 große Gebäude mit 110 m Länge, das künftig rund 1.500 Schülern und Lehrern Platz bieten wird.

Der viergeschossige Bau wird im Zuge der Erhöhung der Ausbildungskapazitäten an der Landespolizeischule für insgesamt rund 13 Mio. Euro als Stahlbeton-Skelettbau in Fertigteilbauweise errichtet. Der Einzug ist für September 2016 geplant.

Die Bedarfsplanung entspricht dem zeitlichen Einstellungsverlauf. Die Ausbildungsspitze wird ab dem Frühjahr 2018 erreicht. Ab diesem Zeitpunkt befinden sich dann vor Ort 65 Klassen für ca. 1.500 Nachwuchskräfte des mittleren Polizeidienstes und 34 Studiengruppen mit ca. 1.000 Studenten und Studentinnen des gehobenen Polizeidienstes in der Ausbildung.

Die BIM, die das Gelände seit 2007 verwaltet, hat dort bereits 2009/10 den benachbarten Neubau (Haus 25) in Modulbauweise errichtet. Zudem wird derzeit der Neubau einer Sporthalle (Haus 5) auf dem Gelände geplant.

Finanzstaatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof: „Ich beglückwünsche die Berliner Polizei zu diesem Bauvorhaben. Hier entsteht bald eine attraktive und moderne Ausbildungsstätte für den Polizeinachwuchs. Damit reagiert das Land Berlin auch auf das anhaltende Bevölkerungswachstum. Insbesondere die Vollzugsbereiche von Polizei und Feuerwehr hat der Senat von Berlin als einen Schwerpunkt bei der Politik der Wachsenden Stadt festgelegt. Wir investieren damit zudem in die Köpfe der jungen Menschen.“

„Dieser Neubau steht für eine moderne Polizeiausbildung. Wir haben heute einen Meilenstein auf dem Weg für neue Standards erreicht“, sagt Polizeipräsident Klaus Kandt.

„Es ist ein sportliches Unterfangen, dieses wichtige Bauobjekt in weniger als einem Jahr fertig zu stellen“, so Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH. “Wir freuen uns sehr, dass die Polizei uns das Vertrauen schenkt und wir das Projekt gemeinsam umsetzen. Unser Anspruch ist es, diesem gerecht zu werden. Und das werden wir.“

Das neue Gebäude soll deshalb Räume für Lehrpersonal und weitere Räumlichkeiten für die notwendige Logistik wie Arbeitsplätze für die Waffen und Geräte, Lager, Waffenkammer, Waffenreinigungsraum enthalten. Auch Teeküchen, Technikräume, WC-Anlagen, Kopierräume sowie ein Ruheraum sind erforderlich.




Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!