News RSS-Feed

02.12.2015 sontowski startet Erlanger Büroprojekt mit Ankermieter Goldbeck

Der Erlanger Bauträger und Investor sontowski & partner group entwickelt in Erlangen auf einem ca. 7.300 Quadratmeter großen Grundstück das knapp 3.800 Quadratmeter (gif) große Büroprojekt „papilio office“. Als namhafter Ankermieter mit rund 1.300 Quadratmeter konnte die Goldbeck GmbH gewonnen werden. Zum Objekt gehören ca. 112 eigene Pkw-Stellplätze, die teilweise in einer eigenen Tiefgarage untergebracht sind. Insgesamt rund 10 Mio. Euro investiert die sontowski & partner group, die ihren Firmensitz ebenfalls in Erlangen hat, in das Objekt.

Der moderne Bürokomplex, mit der Form eines Schmetterlings, besticht durch seine moderne, zweigliedrige Form sowie seine zeitlose und hochwertige Architektur. Die Mietflächen sind sehr flexibel gestaltet, so dass Flächen bereits ab 280 Quadratmeter angemietet werden können. Darüber hinaus können auch große, zusammenhängende Flächen, z.B. geschossweise mit bis zu 1.300 Quadratmetern angemietet werden.

Die sontowski & partner group antwortet mit dem Neubau auf eine Initiative der Stadt Erlangen, die im Stadtteil Tennenlohe weitere moderne Gewerbeflächen entwickeln und zu einem hochwertigen Gewerbestandort ausbauen möchte, da Erlangen nur über wenige, moderne Büroflächen verfügt.

sontowski & partner konnte sich mit dem „papilio office“ sowie der unmittelbar angrenzenden Fläche das letzte zusammenhängende, bebaubare Bürogrundstück in Erlangen sichern. Der Standort des „papilio office“ in Erlangen-Tennenlohe ist durch ein dynamisches Gewerbegebiet geprägt, das ideal an das Infrastrukturnetz angeschlossen ist. So sind die Autobahnen A3 und die Bundesstraße B4 unmittelbar erreichbar. Namhafte Unternehmen die der Schaeffler-Gruppe und der Continental AG zuzuordnen sind, das Fraunhofer Institut, die sunhill technologies GmbH, welche kürzlich die Volkswagen Financial Services AG als neuen Mehrheitsgesellschafter gewinnen konnte sowie Behörden wie das Zoll-Center sind ebenso am Standort vertreten.

„Das Büroobjekt „papilio office“ zeichnet sich vor allem durch seine hohe Drittverwendungsfähigkeit aus. So sind die Flächen hoch flexibel gestaltet und können innerhalb kürzester Zeit aufgeteilt oder zusammengelegt werden. Durch die Nähe zur Autobahn ist das Objekt direkt einsehbar und hat einen hohen Wiedererkennungswert“, so Sven Sontowski, Mitglied der Geschäftsleitung der sontowski & partner group. „Zudem zeigt die Initiative der Stadt Erlangen, dass wir genau zum richtigen Zeitpunkt am Standort Erlangen-Tennenlohe auf hochwertige Projektentwicklungen setzen“, ergänzt Sontowski.




Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!