News RSS-Feed

30.10.2015 Richtfest für Quartier Südsiet am Holsteinischen Kamp Hamburg

Fotocredit: GARBE Immobilien-Projekte GmbH
Einkaufsmöglichkeiten und Bahnanbindung direkt vor der Tür, dazu die Nähe zur Alster und dem Eilbektal: Zwischen Holsteinischer Kamp und Gluckstraße haben sich die GARBE Immobilien-Projekte GmbH und die Otto Wulff Projektentwicklung GmbH ein wahres Filetstück gesichert, auf dem sie mit „Südsiet“ ein neues, urbanes Quartier schaffen. Am 29. Oktober feiert der letzte Bauabschnitt des Neubauprojektes – entstanden durch ein Joint Venture von GARBE und Otto Wulff – Richtfest, die Fertigstellung ist für Sommer 2016 geplant. Die Eigentumswohnungen sind bereits zu 100 Prozent verkauft und zum Teil schon an die neuen Eigentümer übergeben. Für die Mietwohnungen im 3. Bauabschnitt zeichnet die MEAG, Vermögensmanager von Munich Re und ERGO, als Investor verantwortlich, Vermietungsbeginn ist Januar 2016.

Klassische Siedlungsästhetik neu interpretiert

Der Rohbau der letzten vier Häuser mit 90 Mietwohnungen ist fertiggestellt und wird mit dem Richtfest feierlich eingeweiht. An der Befestigung des Richtkranzes wird neben den verantwortlichen Projektbeteiligten auch Herr Dr. Michael Bigdon, Leiter Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt, teilnehmen. Nach der Fertigstellung bietet das Quartier neben 90 Miet- und 101 Eigentumswohnungen auch attraktive Gewerbeflächen, die das Quartier zusätzlich beleben werden. Das „Südsiet“-Quartier wurde nach Entwürfen der Hamburger Büros LRW, Loosen, Rüschoff + Winkler Architekten und Stadtplaner, sowie HENKE + PARTNER Dipl.-Ing. Architekten realisiert. Ihre Idee von hellen Gebäudeoberflächen, gemischt mit Verblendsteinen und einer offenen Außenflächengestaltung, orientiert sich an der für Barmbek typischen Siedlungsästhetik, die sich dort seit den 1920er-Jahren etabliert hat. So integrieren sich die Bauten stimmig in den alteingesessenen Stadtteil mit seinen denkmalgeschützten Fritz Schumacher-Backsteinbauten und begründen gleichzeitig durch die üppige Begrünung ein neues Idyll für das Quartier.

„Hier soll eine Nachbarschaft entstehen, die zusammen mit dem Stadtteil wächst. Es ist für uns nur konsequent, an einem neuralgischen Punkt, wie hier am Holsteinischen Kamp, Wohnraum zu schaffen, welcher mit ausgearbeiteten Quartierskonzepten überzeugt und deren Wirkung über das Grundstück hinausgehen wird“, fasst Fabian von Köppen, Geschäftsführer der Garbe Immobilien-Projekte GmbH, das Bauvorhaben zusammen und unterstreicht damit den Schwerpunkt Quartiersentwicklung beim Projekt „Südsiet“.

Attraktives Wohnen in zentraler Lage

Die Nähe zum Einkaufszentrum „Hamburger Meile“, zur Hamburger Stadtkultur wie „Kampnagel“ und der Bahnlinie U3 bestätigt die begehrte Lage und beste City-Anbindung des Quartiers „Südsiet“. Entsprechend schnell wurde mit der Kapitalanlagegesellschaft MEAG ein starker Partner gefunden, der an dieser Stelle Mietwohnungen anbieten wird. „Mit günstig gelegenen und qualitativ hochwertigen Wohnungen ab 55 Quadratmetern bieten wir Singles, Paaren aber auch Familien ein neues und sicheres Zuhause. So wird „Südsiet“ für viele verschiedene Zielgruppen attraktiv und wir freuen uns auf viele zufriedene Mieter“, so MEAG-Geschäftsführer Günter Manuel Giehr.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!