News RSS-Feed

23.09.2015 OFB informiert über Realisierung der Frankfurter Kornmarkt Arkaden

Bild: OFB Projektentwicklung GmbH
Mit einer Informationsveranstaltung hat die OFB Projektentwicklung GmbH, eine Tochter der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), gestern die konkretisierte Planung der Kornmarkt Arkaden vorgestellt und den Beginn der Realisierung des Projekts angekündigt.

Mit den Kornmarkt Arkaden auf dem Areal des früheren Bundesrechnungshofes wird ein Gebäude-Ensemble realisiert, das einen zusätzlichen Beitrag zur Attraktivität und Belebung der Innenstadt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Paulskirche und Römer leisten wird. Hierzu gehört die umfassende Verbesserung der umliegenden Verkehrsführung, die das Gebiet mit dem Umfeld vernetzt. So werden eine neue Straße entlang der Ausfahrt des Theatertunnels gebaut, die umliegenden Kreuzungen optimiert und eine öffentliche Nord-Süd-Durchwegung inmitten des Areals geschaffen. Die drei eigenständigen Gebäude der Kornmarkt Arkaden – Hotel, Büro und Wohnen – erhöhen die Qualität des Stadtraums und würdigen die Bedeutung des ehemaligen Bundesrechnungshofes als Kulturdenkmal zugleich. Sie verbinden damit Tradition und Moderne.

Dr. Alois Rhiel, Vorsitzender der Geschäftsführung der OFB Projektentwicklung: "Unser Dank gilt der Stadt für den konstruktiven Dialog während der Planung der Kornmarkt Arkaden für die verkehrlichen, städtebaulichen, bauordnungsrechtlichen und denkmalpflegerischen Themen gleichermaßen."

Das Baudenkmal bleibt freistehend und behält seine Prägnanz. Mit Sanierung der städtebaulich markanten Bauteile und Neuerrichtung der zu erneuernden Bauteile in ähnlicher Kubatur werden darin moderne Büroflächen geschaffen. Die Vermarktung der Büros wird nun intensiviert. Der markante Neubau des Hotels im Nordwesten fasst den Stadtraum entlang der Berliner Straße und wird zum urbanen Charakter des Areals beitragen. Dr. Rhiel betonte: "Wir bedanken uns bei Motel One als kompetenten und leistungsstarken Hotelbetreiber für ihr langjähriges Bekenntnis zu unserem besonderen Projekt." Das Wohngebäude im Südosten stärkt sowohl die städtische Qualität der Bethmannstraße und der Nord-Süd-Verbindung Kornmarkt als auch die Vielfalt der Innenstadt durch zusätzlichen Wohnraum. Die Handels- und Gastronomieflächen im Erdgeschoss der Gebäude sorgen für weitere Lebendigkeit. Mit den Kornmarkt Arkaden entsteht eine Immobilie mit außergewöhnlicher Architektur, die Hotel, Büro, Handel und Wohnen mitten im Herzen Frankfurts zeitgemäß umsetzt und damit wichtige Impulse leistet.

Olaf Cunitz, Bürgermeister und Planungsdezernent der Stadt Frankfurt am Main: "Mit dem Startschuss für die Neubebauung am Kornmarkt nimmt die Neustrukturierung der Flächen des ehemaligen Bundesrechnungshofes Gestalt und Kontur an. Die Kornmarkt Arkaden werden zukünftig Mittler zwischen dem historischen Stadtkern im Süden und Osten, dem angrenzenden Bankenviertel und der neuen Bebauung auf dem ehemaligen Degussa-Areal sein. Das neue Gebäudeensemble wird somit einen wichtigen Beitrag zum städtischen Gesamtgefüge leisten."

Dieter Müller, Gründer und CEO der Motel One Group, stellte die geplante Hotelnutzung vor: "Motel One ist eine der führenden Budget Design Hotelmarken Deutschlands. Unsere Strategie ist es, einen hohen Qualitätsanspruch an Produkt und Design in Kombination mit exzellenten Standorten und einem sehr attraktiven Preis umzusetzen. Die Kornmarkt Arkaden bieten eine hervorragende Infrastruktur für unsere Gäste mitten im Herzen von Frankfurt, an der Schnittstelle von Kultur, Business und Shopping."

Die Kornmarkt Arkaden verbinden eine zeitgemäße und moderne Immobilie und State-of-the-Art Technologie mit der Bewahrung baulicher Zeugnisse der jungen Bundesrepublik. Letzteren wird auch durch die Fassadengestaltung Rechnung getragen. Architekt Jürgen Engel: "Im Dialog mit der Denkmalpflege haben wir die Wiederherstellung der ursprünglichen Anmutung der Fassaden des Baudenkmals in originaler Farbgebung entwickelt. Auch die Fassaden des neuen Westflügels, stellen in ihrer zeitgenössischen Gestaltung Bezüge zu den historischen Fassaden her und reagieren vermittelnd auf den baulichen Zusammenhang des dreiflügeligen Baus. Auch im Inneren bleiben durch die Sicherung des originalen Treppenhauses und des Sgraffitos im Foyer Zeitzeugnisse gewahrt."

Dr. Rhiel sagte, auch im Namen seines Geschäftsführerkollegen Sanfrid Spory: "Als Bauherr ist es uns sehr wichtig, dass wir die Anwohner und die Öffentlichkeit frühzeitig über die Projektentwicklung informieren. Neben der Erläuterung der Planung und Vorstellung des Hotelbetreibers freue ich mich, die nächsten Schritte der Umsetzung der Kornmarkt Arkaden zu präsentieren." Die OFB unterstützt die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung und stellt das Areal in den kommenden zwei Wochen der Feuerwehr und der Polizei zur Nutzung zur Verfügung. Danach werden die vorlaufenden verkehrlichen Erschließungsmaßnahmen begonnen. Sobald die Baugenehmigung erteilt ist, schließen die Bauarbeiten des Verbaus und der Baugrube sowie der noch anstehende Teilabbruch mit Entkernung an. Die Fertigstellung der Kornmarkt Arkaden ist für Mitte 2018 geplant.

Vom ersten visuellen Eindruck der Kornmarkt Arkaden waren die Gäste angetan; ein Modell des Gebäude-Ensembles und verschiedene Schautafeln mit Visualisierungen gaben auf der Veranstaltung einen Eindruck über die zukünftige Gestaltung der Kornmarkt Arkaden: Ein Hotel mit ca. 470 Zimmern, modernste Büros auf 8.900 m², städtisches Wohnen auf 1.900 m² sowie 950 m² Handels- und Gastronomiefläche.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!