News RSS-Feed

08.09.2015 Baugenehmigung für 250 Mio. Euro-Projekt am Alten Wall in Hamburg

© Cadman/Art-Invest
Flanieren, Einkaufen und Arbeiten am Alten Wall in Hamburg, wie schon zur Zeit um 1900, nur viel moderner: Die Immobilien- und Projektentwicklungsgesellschaft Art-Invest kann ihre Vision wie geplant umsetzen. Nach zwölfmonatigem Verfahren erteilte die Stadt Hamburg nun auch die letzte Baugenehmigung für den Hochbau. Theja Geyer, Art-Invest Partner und verantwortlich für das Projekt Alter Wall sagt: „Wir freuen uns, dass wir unser Projekt wie geplant umsetzen können und damit ein über viele Jahre vernachlässigtes Areal in bester Lage zum Leben erwecken – das fehlende Mosaikstück für Hamburgs Innenstadt.“

Bis Ende 2017 entsteht am Alten Wall zwischen Rathaus und Alsterfleet ein neuer Einkaufsboulevard mit bis zu 15 Geschäften und 18.000 Quadratmeter Büroflächen hinter historischen Fassaden. Hinzu kommen eine Tiefgarage für rund 220 Fahrzeuge sowie eine neue Fußgängerbrücke. Aktuell sind die Schlitzwandarbeiten abgeschlossen und der Tiefbau beginnt. Der Hochbau startet im Frühjahr 2016.

Das Interesse für die Anmietung von Geschäften und Büros in dieser Top-Lage in Hamburgs City ist groß. Jan Rouven Künzel, Art-Invest Partner und verantwortlich für die Hamburger Geschäftsaktivitäten, sagt dazu: „Wir stoßen bei internationalen Modelabels auf großes Interesse und befinden uns derzeit in aussichtsreichen Mietvertragsanbahnungen.“ Der erste Mieter steht bereits seit Anfang des Jahres fest: Das Bucerius Kunst Forum – ein modernes Museum für Ausstellungen verschiedenster Künste – wird Anfang 2018 von seinem jetzigen Standort am Rathausplatz ins Zentrum des Gebäudekomplexes ziehen. Das gibt der grundlegenden Idee von Art-Invest Antrieb: Nämlich Kunst, Einzelhandel, Büros und Gastronomie als attraktives Gesamtkonzept zu vereinen.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!