News RSS-Feed

31.08.2015 PANDION baut Ex-Postgelände an der Münchner Arnulfstraße weiter aus

Visualisierung: PANDION
Es ist eines der bislang größten Neubauprojekte der PANDION AG in München: Auf dem ehemaligen Postareal im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg entstehen auf zwei Baufeldern insgesamt 350 Eigentumswohnungen. In einem ersten Schritt werden in den nächsten beiden Jahren 150 Wohnungen fertiggestellt, Anfang September startet der Vertrieb für das zweite Projekt PANDION Reflect mit 200 Wohnungen.

Der Entwurf für den Bau entstammt der Feder des renommierten Hamburger Architekten Hadi Teherani. Er erschafft ein Gebäude, das in der Arnulfstraße einen eigenständigen architektonischen Akzent setzt und sich gleichzeitig harmonisch in das bestehende Stadtgefüge der bereits vorhandenen Alt- und Neubauten einbindet.

Auf einer Grundstücksfläche von 8.600 Quadratmetern entstehen im PANDION Reflect rund 14.600 Quadratmeter Wohnfläche. Die Wohnungen haben ein bis vier Zimmer und sind zwischen 41 und 132 Quadratmetern groß. Anfang September geht das Projekt in den Vertrieb, die Fertigstellung ist für Sommer 2018 geplant. „Mit PANDION Reflect schaffen wir die Symbiose aus Wohnen in der Stadt und viel Grün. Das Objekt liegt in Nachbarschaft zum Hirschgarten und zu den Parkanlagen von Schloss Nymphenburg, gleichzeitig finden sich die Vorzüge der Großstadt vor der Türe“, so Vertriebsleiter Klaus Verhufen.

Das Projekt entsteht auf einem ehemaligen Postareal an der Arnulfstraße, das der Kölner Immobilien-Entwickler PANDION 2013 erworben hat. Zurzeit betreibt die Post dort noch ein Briefzentrum, bis Mitte 2016 wird sie das Gelände vollständig verlassen.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!