News RSS-Feed

17.08.2015 Umnutzung: Bürogebäude wird zum Wohnobjekt in Köln-Ehrenfeld

Fotoquelle: WvM
Anfang Juli begannen die Umbauarbeiten für die Umnutzung des ehemaligen AXA-Bürogebäudes in Wohnungen. In dem Gebäude in Köln-Ehrenfeld entstehen bis Frühjahr 2017 insgesamt 113 Eigentumswohnungen. Sie messen zwischen 25 und 136 Quadratmeter Wohnfläche.

Die ehemalige Büroimmobilie wurde seinerzeit in Stahlbeton-Skelett-Bauweise errichtet. Nun wird sie entkernt und in attraktive Wohnungen umgebaut. Die unterschiedlichen Wohnungsgrößen sind für verschiedene Käufergruppen geeignet. Sie bieten sich für Studenten und Singles, Paare sowie Familien an. Von den 113 Wohneinheiten sind bereits 57 verkauft. Die Quadratmeterpreise der noch nicht verkauften Wohneinheiten liegen im Schnitt bei 3.800 Euro. Bauherren sind die WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH in Köln sowie Die Wohnkompanie NRW GmbH aus Düsseldorf.

Alle Wohnungen – darunter 22 Kleinraumwohnungen/Apartments – werden über eine Loggia oder einen Balkon beziehungsweise eine Terrasse verfügen. „Der Großteil dieser Freiflächen wird zum Innenhof sowie straßenseitig zur ruhigeren Fuchs- sowie Stuppstraße hin entstehen.“, erläutert Wohnkompanie-Projektmanager Andreas Nolte.

Dem Lärmschutz in Richtung Innere Kanalstraße dienen neben Glasaufsätzen an den Terrassen zwei weitere Maßnahmen: die Wohnungen werden insbesondere zu dieser Seite hin über Kastenfenster verfügen, also Doppelfenster aufweisen, die in den Wohnräumen für Ruhe sorgen. In die Kleinraumwohnungen werden zudem Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung eingebaut, die automatisch die Raumluft austauschen, so dass für ein frisches Raumklima nicht zwangsweise Fenster geöffnet werden müssen.

„Eine Umwidmung des Bürogebäudes lag nahe, da sich Köln-Ehrenfeld in den zurückliegenden Jahren immer mehr vom Gewerbe- zum Wohnstandort entwickelte“, so WvM-Marketingleiter Steffen Hermann. Der Grüngürtel und die Universität sind nah, auf der Venloer Straße sind viele Einkaufsmöglichkeiten und auch Freizeitangebote sind reichlich vorhanden.

Die Wohnungen werden die strengen Standards an KfW-70 Gebäude sowie der Energie-Einsparverordnung (EnEV) 2014 erfüllen. Das Wohnangebot an der Fuchsstraße wird durch eine zweistöckige Tiefgarage mit 136 Stellplätzen abgerundet. Der Überhang an PKW-Stellplätzen in der Tiefgarage kommt der Parksituation in Ehrenfeld zugute: Anwohner können Stellplätze erwerben und somit die Parkraumproblematik entspannen.

Die Bauherren investieren einen zweistelligen Millionenbetrag in das Projekt. Beide Unternehmen haben langjährige Erfahrung mit der Umwidmung von Bestandsimmobilien. So baut WvM derzeit in der Flandrischen Straße im Belgischen Viertel sowie am Ebertplatz ein Bürogebäude um; die Wohnkompanie widmet in Düsseldorf-Oberkassel ein Bürogebäude in 15 Eigentumswohnungen um.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!