News RSS-Feed

10.07.2015 Implenia gewinnt Großauftrag für Bauprojekt PONT-ROUGE in Genf

Bildquellen: SBB
Mit dem Immobilienprojekt „PONT-ROUGE” soll das Areal rund um die künftige Bahnstation Lancy–Pont-Rouge aufgewertet werden. Weniger als zwei Kilometer vom Genfer Stadtzentrum entfernt, entsteht hier ein neues urbanes Zentrum. Es handelt sich um eines der grössten Bauprojekte der Region Genf. Im Rahmen dieses Grossprojekts hat die Bauherrin SBB Immobilien AG Implenia als Totalunternehmerin (TU) für die erste Bauetappe (Baufeld B1) beauftragt. Das Investitionsvolumen für diese erste Etappe beträgt insgesamt CHF 250 Mio. Die SBB kommentieren den TU-Vergabeentscheid: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer Baupartnerin, die in der Region Genf gut verankert ist. Implenia bringt zudem die erforderliche Erfahrung in der Umsetzung von Grossprojekten mit, um diese zeitgerecht und in der geforderten Qualität auszuführen.“

PONT-ROUGE umfasst fünf Immobilien mit gemischter Nutzung. Auf einer Geschossfläche von insgesamt 120'000 Quadratmetern entstehen Büros und Gewerberäume sowie ergänzende Infrastrukturen wie Restaurants, Cafés, Läden, Freizeiträume, öffentliche Einrichtungen und ein Hotel. Am Fuss der Anhöhe von Lancy werden rund 600 neue Wohneinheiten den kommerziellen Sektor ergänzen. Dabei wird eine gute Durchmischung von gemeinnützigen und kollektiven Wohnbauten sowie von Stockwerkeigentum angestrebt. Auf dem von Implenia verantworteten Baufeld B1 sind nebst den Erdgeschoss-Gewerbenutzungen Büroflächen zwischen 440 und 2‘200 Quadratmetern vorgesehen.

Die Grundsteinlegung für PONT-ROUGE erfolgte bereits Mitte Juni unter anderem im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Lancy, Frédéric Renevey, sowie des für die Abteilung Planung, Wohnen und Energie der Stadt Genf zuständigen Staatsrates, Antonio Hodgers. Implenia startet ab 1. September 2015 mit den Bauarbeiten und kombiniert dafür gruppenübergreifend das Know-how ihrer Genfer Tiefbaueinheit mit ihrer Spezialtiefbaukompetenz und der Erfahrung als Totalunternehmerin. Die Fertigstellung des Baufelds B1 ist für Herbst 2018 geplant.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!