News RSS-Feed

11.12.2014 IMMOFINANZ startet mit neuem Büro-Development in Bukarest

Foto: IMMOFINANZ
Die IMMOFINANZ Group startet mit Metroffice eine neue Büro-Entwicklung in Bukarest. Dies ist zugleich der Auftakt für die langfristige Transformation und Erweiterung des bestehenden Iride Business Park zu einem modernen Stadtviertel mit dem Namen Iride City. Für Metroffice sind ca. 40.000 m² vermietbarer Fläche vorgesehen, im ersten Abschnitt werden knapp 20.000 m² realisiert. Die Bauarbeiten haben vor kurzem begonnen und sollen im ersten Kalenderquartal 2016 abgeschlossen werden. Das Investitionsvolumen für das erste Gebäude beläuft sich auf rund EUR 34 Mio.

„Rumänien zählt zu jenen unserer Kernmärkte, in denen wir in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt unserer Entwicklungstätigkeit legen wollen. Die Wirtschaft des Landes erholt sich kontinuierlich und wächst schneller als in anderen CEE-Staaten, dies bedingt in weiterer Folge auch eine wachsende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Gewerbeimmobilienflächen. Auch die Volumina am Transaktionsmarkt zeigen, dass Rumänien wieder zurück am Radarschirm internationaler Investoren ist“, sagt Eduard Zehetner, CEO der IMMOFINANZ Group.

Metroffice wird als erster Teil eines langfristigen Masterplans realisiert, in dessen Rahmen die gesamte Fläche innerhalb des bestehenden Iride Business Park der IMMOFINANZ als so genannte Iride City neu konzipiert werden soll. Geplant ist die Verwandlung des Areals in ein innovatives Quartier mit Büro-, Einzelhandels-, Freizeit- und Wohnflächen – ein neuer Stadtteil in der Region also, offen und belebt. Im Endausbau kann Iride City Platz für Restaurants, Hotel und Konferenzzentrum, Kindergarten sowie Park- und Sportanlagen bieten. Das gesamte Projekt, das auch ein Refurbishment des Iride Business Park vorsieht, wird sich über mehrere Phasen erstrecken, der Zeithorizont umfasst zehn bis zwanzig Jahre.

Metroffice – das Büro direkt an der U-Bahn

Der Bürokomplex Metroffice besteht aus drei Gebäuden mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt ca. 40.000 m². Im nun startenden ersten Bauteil entstehen zunächst knapp 20.000 m² auf sechs Etagen. Die mietbaren Flächen umfassen dabei bis zu rund 3.500 m² pro Stock und sind von Einzelbüros bis zum Open Office flexibel gestaltbar. Das Gebäude punktet vor allem durch seine Lage: Die U-Bahn befindet sich in unmittelbarer Nähe – gerade in Bukarest ein besonderes Plus – und auch die gute Straßenbahn- und Busanbindung sorgen für die Erreichbarkeit des Stadtzentrums sowie des Flughafens in nur zehn Minuten.

Zudem wird eine LEED-Zertifizierung angestrebt – unter anderem ist ein begrüntes Dach geplant. Als ausführendes Bau-Unternehmen für Metroffice wurde die PORR in Bukarest ausgewählt.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!