News RSS-Feed

23.10.2014 Colliers International Berlin mit Vermietung des Palais Holler beauftragt

Foto: Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH
Das Immobilienberatungsunternehmen Colliers International Berlin ist mit der Vermietung aller Flächen im Neubau „Palais Holler“, Kurfürstendamm 170, beauftragt worden. Robert-Christian Gierth, Geschäftsführender Gesellschafter von Colliers International Berlin: „Das ´Palais Holler´ ist der erste komplette Neubau am Kurfürstendamm seit vielen Jahren. Die Architektur ist herausragend und knüpft an die Entstehungszeiten des Kurfürstendamm als Prachtboulevard an.“

Der Baubeginn der Immobilie, die insgesamt über rund 6.400 Quadratmeter Büro- und Einzelhandelsflächen (rund 390 Quadratmeter) verfügen wird, ist bereits erfolgt, die Fertigstellung ist für 2016 geplant. Bauherr ist die gemeinnützige Holler-Stiftung München. Das „Palais Holler“ wird sechs Ober- und zwei Untergeschosse inklusive Tiefgarage sowie eine Gartenanlage beherbergen.

Dipl.-Ing. Tobias Nöfer, Architekt des „Palais Holler“ und Geschäftsführer der Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH: „Von der repräsentativen Eingangssituation gelangt man über eine hochwertig ausgestattete Lobby in den zentralen Hof, um den sich Büroeinheiten unterschiedlicher Größen gruppieren. Die Fassade zum Kurfürstendamm lehnt sich in Aufbau und Gliederung an die typische Kurfürstendammbebauung an. Das Dach besteht, wie am Kurfürstendamm üblich, aus einer Kombination von Sattel-, Mansard- und Flachdach.“

„Die Lage des ´Palais Holler´ zwischen Olivaer und Adenauer Platz in der City West ist nicht nur als Büroimmobilienstandort zentral, repräsentativ sowie stark nachgefragt, sondern auch als Einzelhandelsdestination. Als neue Niveaulage siedelten sich dort bereits viele bedeutende, internationale Labels und Flagshipstores an, dabei hält die Nachfrage nach Flächen weiter an“, so Gierth abschließend.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!