News RSS-Feed

16.09.2014 Königliches Shopping in Recklinghausen: mfi eröffnet Palais Vest

v.l.n.r.: mfi Co-CEO Dr. Karl Reinitzhuber, Centermanagerin Theda Mustroph, Unibail-Rodamco CEO Christophe Cuvillier, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Recklinghausen Wolfgang Pantförder. (Bildmaterial Copyright: mfi)
Heute öffnet das „Palais Vest“ in Recklinghausen seine Türen. Auf 41.700 m² (GLA) finden Besucher 120 neue Shops auf drei Ebenen. Ein vielfältiges gastronomisches Angebot, umfangreiche Services sowie eine konsequente Kundenorientierung machen das Einkaufen zum Erlebnis.

Die management für immobilien AG (mfi) hat im Zentrum von Recklinghausen nach drei Jahren Bauzeit und einer Investition von über 200 Millionen Euro ein Shopping Center mit palastähnlicher Architektur realisiert. Das Projekt ist das erste, das in Kooperation mit dem mfi-Haupteigentümer Unibail-Rodamco entwickelt wurde.

Der Name des Centers ist eine Hommage sowohl an die Gestaltung des Gebäudes, als auch an seine geografische Lage. Das „Palais Vest“ zeichnet sich durch seinen serviceorientierten Ansatz gegenüber den Besuchern aus. „Unser Kunde ist bei uns sprichwörtlich König, das zeigt sich beispielsweise in unseren Services wie XXL-Parkplätzen, Kundenrezeption, kostenfreier Toilettennutzung, Buggyverleih, Kinderspielplatz mit Drachenschloss, kostenlosem WLAN und Elektroauto-Ladestationen“, erklärt Centermanagerin Theda Mustroph.

Im Inneren spielt die Architektur mit Parallelität und Licht: Drei Atrien durchfluten das Center mit Tageslicht und unterbrechen die Mallwege. Im Zuge des ganzheitlichen Konzepts tragen die Atrien ebenfalls thematische Namen. Das Vestibül mit seinem beeindruckenden 600 Kilogramm schweren Kronleuchter bildet den weitläufigen Eingangsbereich. Restaurant- und Kernbereich des Centers ist die Orangerie. Im Spiegelsaal hat der Künstler Julius Popp eine multimediale Installation aus über 500 beweglichen Spiegeln geschaffen, welche die Besucher zur Interaktion einlädt. Weiteres Highlight: die mit echtem Moos bepflanzte Wand des grünen Salons. Hinter der Konzeptionierung und der Umsetzung des „Palais Vest“ steht das weltweit ausgezeichnete Architektenbüro „Auer und Weber“, das sich im Rahmen eines Architektenwettbewerbs durchsetzte. Für die Innenarchitektur zeichnet sich das Unternehmen „Schwitzke & Partner“ verantwortlich.

„Shopping Center müssen heute mehr bieten als reines Einkaufen“, erklärt mfi-CEO Dr. Karl Reinitzhuber. „Um auf die Kundenbedürfnisse einzugehen, haben wir im „Palais Vest“ zusätzlich auch einen starken Fokus auf das gastronomische Angebot gelegt. Mit der großen Orangerie, die insgesamt 24 Gastronomieeinheiten umfasst – darunter der Burger Grill „Hans im Glück“ –, bieten wir eine vielfältige und qualitativ hochwertige Gastronomie.

Unsere fest integrierte Showküche schafft für unsere Gäste einen zusätzlichen Erlebniswert.“ Insgesamt beträgt der Gastronomieanteil des Centers rund zehn Prozent.

Die Kunden finden eine breite und sorgfältig ausgewählte Shop-Vielfalt vor, die somit allen Bürgern aus Stadt und Region gerecht wird. International bekannte Marken wie Tommy Hilfiger, Marc O 'Polo, H&M, Media Markt und Kaufland erwarten die Besucher. Aber auch neue Labels werden im „Palais Vest“ zu finden sein. Dazu zählt unter anderem die Modemarke Reserved, die in einigen europäischen Ländern bereits sehr erfolgreich ist. In der Zusammenarbeit mit Unibail-Rodamco konnte mfi unter anderem bei der Verpflichtung der Mieter von dem europäischen Netzwerk des Partners profitieren. Das Center rechnet mit sieben Millionen Besuchern pro Jahr.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!