News RSS-Feed

08.09.2014 Grundstein für PRAGER CARRÉE im Dresdner Stadtzentrum gelegt

Foto Copyright: REVITALIS Real Estate AG/Gärtner & Christ
Im Dresdner Stadtzentrum wurde heute zwischen dem Wiener Platz und der Prager Straße der Grundstein für das PRAGER CARRÉE gelegt. Bis zum Sommer 2016 errichtet die REVITALIS REAL ESTATE AG als Bauherr dort rund um einen begrünten Innenhof ein sechs- bis siebengeschossiges Gebäudeensemble mit 241 Wohnungen und rund 5.800 m² Einzelhandels- und Gewerbefläche sowie 327 Tiefgaragenstellplätzen. Der Entwurf stammt vom Hamburger Büro MPP MEDING PLAN + PROJEKT GmbH, das auch die Generalplanung übernimmt. Das Projekt ist mittlerweile im Bestand eines von der Invesco Real Estate gemanagten deutschen Wohnimmobilienspezialfonds.

Mit dem Bau des PRAGER CARRÉE auf dem ca. 8.674 m² großen Grundstück schließt die REVITALIS REAL ESTATE AG eine lang jährige Baulücke im Dresdner Stadtbild. Dies feierten Thomas Cromm, Vorstand der REVITALIS REAL ESTATE AG, Architekt Jan-Oliver Meding gemeinsam mit Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden unter dem Motto "Bye-bye, Wiener Loch!" Vor etwa 100 geladenen Gästen legten sie den Grundstein an der prominenten Baugrube - pointiert unterstützt durch den Dresdner Uwe Steimle. Der Kabarettist und Schauspieler fasste die Ambitionen für das Projekt aus seiner Sicht zusammen: "Unsere Prager Straße soll wieder (fast) so schön und lebendig werden wie Prag."

"Das PRAGER CARRÉE markiert das städtebaulich bedeutsame südliche Entree in unser Stadtzentrum und den Beginn der Nord-Süd-Achse vom Wiener Platz bis zum Albertplatz. Der Wiener Platz erhält durch die markante, noble Architektur einen kraftvollen Beitrag, der die historischen Dimensionen des Platzes wieder herstellt und mit seinem Wohn- und Geschäftsangebot weiteres Leben in die Innenstadt bringt. Wir freuen uns, mit der REVITALIS REAL ESTATE AG und ihren Architekten Partner für eine konstruktive Zusammenarbeit gefunden zu haben", so Jörn Marx, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden.

Thomas Cromm, Vorstand der REVITALIS REAL ESTATE AG: "Wir sind überzeugt von dem einmalig urbanen Standort sowie der Lebensqualität und dem Potenzial Dresdens. Dass wir in dieser prominenten Innenstadtlage ein Wohnquartier errichten dürfen, das sich ebenfalls durch eine hohe Lebensqualität auszeichnet und durch Mietwohnungen mit einem bis fünf Zimmern auf die Bedürfnisse aller Altersgruppen zugeschnitten ist, macht uns stolz." Ein weiterer Vorteil des PRAGER CARRÉE, so Cromm, seien die kurzen Wege: "Von hier aus erreichen Sie vieles schnell und ganz nachhaltig zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV."

Das architektonische Konzept berücksichtige die hohe städtebauliche Verantwortung an diesem Standort und biete den Mietern durch die Form eines Karrees einen geschützten städtischen Lebensraum, betont Architekt Jan-Oliver Meding, Geschäftsführer der MPP MEDING PLAN + PROJEKT GmbH sowie Vorstand der REVITALIS REAL ESTATE AG. "In die Innenstadt kehrt mit den 241 Wohnungen das Leben zurück. Entsprechend der Vielschichtigkeit und Individualität der künftigen Bewohner haben die Fenster und Balkone unterschiedliche Positionen an den Fassaden des PRAGER CARRÉE", erläuterte Meding.

Das Ensemble bietet mit Fußbodenheizung, Parkett, Einbauküchen und bodentiefen Fenstern hochwertig ausgestattete Mietwohnungen von ca. 35 m² bis 140 m². Jede Wohnung verfügt über eine Terrasse, einen Balkon oder im EG über einen kleinen Garten. Der Vermarktungsstart für die Wohnungen ist für die zweite Jahreshälfte 2015 vorgesehen.

Entlang der Dresdner Einkaufsmeile Prager Straße sowie am Wiener Platz entstehen in den Unter-, Erd- und ersten Obergeschossen zehn Gewerbeeinheiten. Die überwiegend ein- bis zweigeschossigen Läden eignen sich laut REVITALIS REAL ESTATE AG besonders für Gewerbemieter, die das Angebot im Umfeld ergänzen und dem Bedarf der Mieter und Nachbarn entgegen kommen. Denkbar seien etwa ein Lebensmittel- oder Biomarkt, Mode-, Elektronik- oder Telekommunikationsgeschäfte sowie ein Café, Backshop und ein Restaurant.

Nicht zuletzt gewinnt das Dresdner Stadtzentrum mit dem PRAGER CARRÉE ein kleines Stück Natur: Die extensiv begrünten Dächer sowie die Grünanlage im Innenhof tragen zur Verbesserung des Mikroklimas bei, speichern Regenwasser und bieten Pflanzen und Tieren einen Lebensraum.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!