News RSS-Feed

22.10.2021 Invesco erweitert Hotelprogramm mit 25hours Hotel Piazza San Paolino

Bildrechte: Dario Garofalo
Invesco Ltd., ein führender globaler Asset Manager, hat heute bekanntgegeben, dass Invesco Real Estate, der auf weltweite Immobilienanlagen spezialisierte Bereich des Unternehmens, sein europäisches Hotelprogramm mit der Eröffnung des 25hours Hotels Piazza San Paolino in Florenz weiter ausgebaut hat.

Realisiert werden konnte die Umsetzung dieses außergewöhnlichen und sehr umfangreichen Hotelprojektes durch eine Kooperation zwischen dem neuen Eigentümer Invesco Real Estate, dem Projektentwickler Art-Invest Real Estate und 25hours Hotels als Betreiber. Art-Invest Real Estate hatte die Liegenschaft, ein historisches Bankgebäude aus dem 18. Jahrhundert, im Jahr 2017 erworben und zu einem Hotel umgebaut. Das aus drei Immobilien bestehende Gebäudeensemble umfasst eine Fläche von 10.750 m2 und bietet Platz für insgesamt 171 Zimmer. Zum umfangreichen gastronomischen Angebot des Hotels gehört auch ein Restaurant unter einer riesigen Glaskuppel. Das erste 25hours Hotel in Italien liegt im UNESCO-geschützten Stadtteil Santa Maria Novella im Herzen der historischen Altstadt von Florenz und in unmittelbarer Nähe zur weltbekannten Kathedrale Santa Maria del Fiore sowie zum Hauptbahnhof von Florenz.

Invesco hatte den Erwerb des Bau- und Neuentwicklungsprojektes von Art-Invest Real Estate im Juli 2019 bekanntgegeben. Die Akquisition war Teil eines Forward-Funding-Deals im Wert von 160 Millionen Euro, der Hotels in Florenz und Mailand umfasste.

Über das europäische Hotelprogramm von Invesco erhalten institutionelle Investoren Zugang zu stabilen, langfristigen Erträgen aus einem Portfolio hochwertiger Hotelimmobilien mit GRESB 5-Sterne-Rating. Das Portfolio ist auf die ESG+R-Ziele von Invesco abgestimmt: Unter anderem werden eine jährliche Minderung des Energieverbrauchs und der Emissionen um 3% bis 2030 sowie eine Reduktion der CO2-Emissionen auf null bis 2050 angestrebt.

Mit der Eröffnung des 25hours Hotels Piazza San Paolino beträgt das im europäischen Hotelsektor angelegte verwaltete Vermögen von Invesco jetzt 1,3 Milliarden Euro, bestehend aus 24 Objekten in sieben Ländern mit insgesamt ca. 5.280 Zimmern. Unter anderem hat Invesco vor Kurzem einen Franchisevertrag mit Hilton als Betreiber des Hilton Heidelberg abgeschlossen. Das im Besitz von Invesco befindliche Premium-Hotel mit 244 Zimmern soll im Sommer 2022 eröffnet werden.

Eine vor Kurzem von Invesco veröffentlichte Studie mit dem Titel „Europäische Hotels - einchecken für die Erholung“ ist zu dem Schluss gekommen, dass sich der Markt in den nächsten Jahren vollständig erholen und auf seinen langfristigen Trendpfad mit jährlichem Erlöswachstum zurückzukehren wird. Im Vergleich zu ihrem Höchststand im Jahr 2019 sind die Hotelimmobilien-Bewertungen um 10-15% gesunken und die Spitzenrenditen – anders als im Büro-, Logistik- und Wohnsektor – um 25-50 Basispunkte gestiegen. Dadurch haben sich die relativen Renditen von Hotels nochmals erhöht.

Chris Brassington, Senior Director – Fund Management bei Invesco, sagte: „Das 25hours Hotel Piazza San Paolino ist eine herausragende Ergänzung unseres Portfolios und unterstreicht die Qualität der von uns gehaltenen Vermögenswerte. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Investments im Zuge der weltweiten Erholung von der Pandemie weiter eine gute Performance liefern werden. Florenz ist ein Tourismusmagnet und dieses Hotel ist hervorragend positioniert, um von einer Erholung der Reisetätigkeit zu profitieren.“

Hans-Peter Hermann, Senior Director – Hotel Asset Management bei Invesco, sagte: „Mit Art-Invest Real Estate als Projektentwickler und der 25hours Hotels als Betreiber haben wir eine äußerst attraktive Hotelimmobilie geschaffen, die den ESG-Standards von Invesco genauso entspricht wie unserem Anspruch, unseren Anlegern ein in diesem Bereich führendes Produkt zu bieten.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!