News RSS-Feed

14.10.2021 AXA IM Alts sichert sich Gebäude The Rocks – Aachen für 124 Mio. Euro

Aachen The Rocks. Fotocredit: © 2021 360-Virtuell
AXA IM Alts ist ein weltweit führender Anbieter Alternativer Investments mit etwa 163 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen. Das Unternehmen hat sich jetzt das Forschungs- und Entwicklungsobjekt (F&E) auf dem Campus Melaten der RWTH Aachen in Nordrhein-Westfalen gesichert. Das Gebäude gehörte zuvor einer europäischen Immobiliengesellschaft und wurde für etwa 124 Millionen Euro über die Real Assets Platform von AXA IM Alts, dem führenden Portfolio- und Assetmanager in Europa, im Kundenauftrag erworben. Das Objekt gehört zum Portfolio der offenen europäischen Core-Immobilienstrategie, deren verwaltetes Vermögen jetzt über 5 Milliarden Euro beträgt.

Die als „The Rocks – Aachen“ bekannte Immobilie wurde 2017 erbaut, umfasst 28.000 m² Büro- und F&E-Flächen sowie ein mehrgeschossiges Parkhaus mit 554 Plätzen und eine weitere etwa 3.900 m² angrenzende Fläche, die noch bebaut werden kann. Das Gebäude hat eine gewichtete durchschnittliche Restmietdauer (WALT) von über 11 Jahren, eine diverse Mieterstruktur und wurde fast vollständig vermietet übernommen. 66% der laufenden Mietverträge stammen aus öffentlicher Hand.

Der Campus Melaten ist ein wichtiger wachstumsstarker Knotenpunkt für Innovationen. In Aachen leben und lernen über 50.000 Studierende. Das Objekt wird vom Informationsaustausch innerhalb des gesamten hoch angesehenen Netzwerks der Universität profitieren, bestehend aus 16 Forschungs-Clustern. Sechs von ihnen (in 30 Immobilienobjekten mit über 400 Unternehmen) sind auf dem Campus Melaten angesiedelt. Hier wird in den Bereichen Bio-Medizintechnik, nachhaltige Energie, Photonik, Produktionstechnik und intelligente Logistik geforscht und entwickelt.

„The Rocks – Aachen“ wurde als Zentrum für Forschung und Entwicklung für den integrierten digitalen Produktionssektor konzipiert und beherbergt verschiedene Initiativen zur Elektromobilität. Es entspricht dem ESG-Ziel von AXA IM Alts, durch Investitionen in innovative Projekte, die zukünftige Chancen nutzen und Risiken mindern, die Zukunft mitzugestalten.

Das Objekt ist die 10. Akquisition von AXA IM Alts in Deutschland seit Jahresbeginn. Deutschland ist und bleibt ein wichtiger strategischer Markt für das Immobiliengeschäft. AXA IM Alts managt über 12 Milliarden Euro in Immobilien- und Infrastrukturobjekten in Deutschland aus unterschiedlichen Assetklassen. Einige wurden gekauft, andere selbst entwickelt, und die meisten befinden sich in wichtigen Metropolregionen.

Die europäische diversifizierte Core-Strategie von AXA IM Alts will institutionellen Investoren langfristige stabile laufende Erträge bieten. Dazu kauft sie hochwertige Immobilien aus dem Core-Segment mit stabilen Ertragsprofilen in wichtigen Städten Europas. Um die Dynamik der Märkte zu nutzen und zum richtigen Zeitpunkt zu investieren, verfolgt AXA IM Alts einen researchorientierten Ansatz. Zuletzt ist das Vermögen der Strategie durch die Emission einer ersten grünen Anleihe (Green Bond) mit sieben Jahren Laufzeit, 500 Millionen Euro Volumen und einem ehrgeizigen Green Finance Framework im Juni 2021 gestiegen. Die Strategie hat eine überdurchschnittliche Bewertung von GRESB, einen sogenannten Green Star.

Ulrike Haack, Head of Transactions Germany bei AXA IM Alts, sagt dazu: „Wir haben die seltene Gelegenheit genutzt, eine hochwertige Immobilie mit attraktiven laufenden Erträgen an einem der wichtigsten Forschungsstandorte Deutschlands zu erwerben. Unser Team vor Ort hat enorme Erfolge im Assetmanagement und bei der Entwicklung von Immobilienprojekten vorzuweisen, und wir freuen uns, auch weiterhin unsere Kompetenz in einem der wachstumsstärksten Teilmärkte Europas einzubringen.“






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!