News RSS-Feed

04.06.2021 ONE WALL Street New York: Umwandlung von Büro- in Wohngebäude

Fotocredits: PRCO Germany GmbH
Ein Trend, der mit dem Rückgang der Anmietung auf Büroflächen nach der Pandemie deutlich zugenommen hat. Bürogebäude in bester Innenstadtlage mit großen, flexiblen Grundflächen und hohen Decken bieten meist beste Voraussetzungen daraus Wohnraum zu schaffen. So auch das One Wall Street, der ehemalige Hauptsitz der Irving Trust Company und später der Bank of New York. Das Gebäude befindet sich an der Kreuzung Wall Street und Broadway in Lower Manhattan, zur Bauzeit angeblich das teuerste Grundstück der Welt. Hier ist die Nachfrage nach Wohnraum groß und das Angebot begrenzt. Die Lage gegenüber dem denkmalgeschützten Wahrzeichen, der Trinity Church, garantiert freie Sicht auf die Freiheitsstatue. 566 geräumige Eigentumswohnungen sind hier am Entstehen und werden im Jahr 2022 fertiggstellt.

One Wall Street, New York im Überblick

• One Wall Street ist ein 56-stöckiges Art-Deco-Wahrzeichen, das im Jahr 1931 errichtet wurde.

• Architekt war Ralph Walker - ein amerikanischer Architekt und ehemaliger Präsident des American Institute of Architects, der von der New York Times als "Architekt des Jahrhunderts" bezeichnet wurde. Er ist vor allem für seine Art-Déco-Designs bekannt.

• Lage: Östlich der New Yorker Börse und des Broadways.

• Das Gebäude wird 566 geräumige Eigentumswohnungen beherbergen.

• 100.000 Quadratmeter Komfort für die Bewohner: Sportclubs, Veranstaltungs- und Unterhaltungsräume, Hundepflege und Spa-Services.

• Freier Blick auf den New Yorker Hafen und die Freiheitsstatue.

• 1 Million Dollar wurden alleine in die Restaurierung des weltberühmten "Red Room" investiert: Er beherbergt ein 5.000 Quadratmeter großes Mosaik der Wandmalerin Hildreth Meière, eine Hommage an die goldenen 20er, das künftig auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!