News RSS-Feed

07.11.2017 EHL vermittelt Linzer Büroobjekt an deutsche Privatstiftung

Copyright: EHL
Die zur EHL-Gruppe zählende EHL Investment Consulting hat eine Büroimmobilie in Linz-Urfahr im Rahmen einer Off-Market Transaktion an eine deutsche Privatstiftung vermittelt. Verkäufer des Objekts ist die oberösterreichische RWH Immobilien GmbH. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Bei dem Objekt handelt es sich um eine neu entwickelte Büroimmobilie in zentraler Lage in der Lindengasse. Neben einer guten Anbindung sowohl an die Mühlkreisautobahn als auch die öffentlichen Verkehrsmittel zeichnet sich das Objekt insbesondere durch seine hervorragende Mieterstruktur aus. Zu den Ankermietern zählen renommierte Unternehmen wie Konica Minolta, Vivatis, Epamedia und die Personalberatung HILL Webersdorfer.

„Mittels dieser von uns initiierten Transaktion ist es erneut gelungen, einem internationalen Investor zu einem erfolgreichen Einstieg in den österreichischen Immobilienmarkt zu verhelfen und diesem eine hervorragende Investmentgelegenheit zu bieten“, sagt EHL-Investmentchef Franz Pöltl. Die Transaktion zeige auch, dass bei entsprechend attraktiven Objekten für internationale Käufer auch ein Investment außerhalb der Hauptstadt Wien interessant sei. „Die Transaktion reiht sich nahtlos in das herausragende Jahr 2017 ein, in dem wir bei den meisten Großtransaktionen, wie THE ICON VIENNA oder DC Tower 1, sowie bei zahlreichen Deals im boomenden mittleren Größensegment tätig waren.“

Hubert Wagner und Jochen Pawelka, die beiden Geschäftsführer der RWH Immobilien GmbH, ergänzen: „EHL hat uns sowohl bei der Initiierung als auch bei der tatsächlichen Abwicklung dieser Transaktion von Anbeginn sehr professionell unterstützt und wir freuen uns, dass wir mit der deutschen Privatstiftung einen vertrauenswürdigen Investor gefunden haben.“









Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!