Home Kontakt Impressum Sitemap Newsletter
 
Aktuelle Ausgabe
DEALs und NEWs
Newsletter
Abonnement
Leserumfrage
Themensuche
Archiv
Aktuelle Ausgabe

 
Ausgabe 11
Home

Kontakt

Impressum

Media

Sitemap

Newsletter

Vermietungsangebote (05/2005, München)
Alter Hof

Standort mit glänzenden Perspektiven

Wirtschaftskraft trifft Lebensfreude. München zählt zu den wenigen Städten in Europa, die als Wirtschaftsregion und Lebensraum gleichermaßen überzeugen. Seit jeher vereinigt die bayerische Metropole Tradition und Moderne, Eigenart und Weltoffenheit, Leistungsorientierung und Freizeitwert – auf eigene, unvergleich- lich charmante Weise. Alteingesessene Bankhäuser und Versicherungen nutzen den weiß-blauen Standortvorteil ebenso wie namhafte Unternehmen aus der Automobilindustrie, Medienlandschaft und Biotechnologiebranche. Mit über 17 Millionen m2 genutzter Bürofläche behauptet sich München nach Paris und London als einer der bedeutendsten Business-Standorte Europas.

Allein 20.000 Hightech-Unternehmen nutzen hier das ideale Umfeld – nirgendwo in Deutschland wird mehr geforscht und entwickelt. Darüber hinaus glänzt München mit großen Ereignissen wie der Bundesgartenschau 2005 und der Fußballweltmeisterschaft 2006. Trotz aller Erfolge ist sich München jedoch immer treu geblieben: Fortgesetztes Wachstum einerseits und schönstes unverfälschtes Bayern andererseits machen die Weltstadt mit Herz so attraktiv wie keine zweite.

Ihr exklusiver Standort-Vorteil

Es ist leicht nachvollziehbar, dass hier im Vergleich zu anderen deutschen Metropolen die Einzelhandelsmieten in den letzten Jahren nicht gesunken, sondern weiter gestiegen sind. Auch die Verkehrsanbindung lässt keine Wünsche offen: In einem Radius von nur 100 Metern bieten insgesamt sieben S-Bahn- und zwei U-Bahnlinien neben einer Trambahn komfortablen Anschluss an die übrige City und darüber hinaus. In unmittelbarer Nähe befinden sich Parkhäuser an der Oper und am Hofbräuhaus mit etwa 700 Stellplätzen. Aufgrund der Vielzahl einzigartiger Vorzüge herrscht vor allem in den Luxus-Lagen wie Maximilian- und Theatinerstraße kaum Fluktuation unter den Besitzern bzw. Mietern von Gewerbeflächen. Für Zukunftsorientierte ein entscheidendes Detail, das den Alten Hof über seine historische Bedeutung hinaus zur ersten Adresse für den Einzelhandel oder als Firmendomizil erhebt. Denn was verschafft mehr Renommee als Tür an Tür mit den großen Namen weltbekannter Traditionshäuser zu residieren?

Historisches Ambiente für Ihren Erfolg

Eine Adresse mit großer Vergangenheit – und Zukunft. Die künftigen unterschiedlichen Eigentümer bzw. Mieter im Alten Hof werden eines gemeinsam haben: eine der exklusivsten Anschriften der Welt. Denn mit der Revitalisierung des Gebäude-Ensembles entsteht eine in jeder Hinsicht eindrucksvolle neue Wohn- und Arbeitswelt, tief verwurzelt in der Tradition und reich ausgestattet mit den nach oben offenen Perspektiven des 21 Jahrhunderts.

Von den insgesamt fünf Gebäudeteilen wurden die denkmalpflegerisch wertvollen Bauten Burgstock und Zwingerstock durch den Freistaat Bayern bereits saniert und beherbergen staatliche bzw. kulturelle Institutionen sowie eine Fränkische Weinstube. Der denkmalgeschützte Lorenzistock wird aufwändig saniert und aufgestockt. Die Gebäude Brunnen- und Pfisterstock werden, eng angelehnt an das historische Ensemble, neu erbaut. Hier werden jetzt hochwertige Flächen für Läden, Büros und private Wohnungen zum Kauf bzw. zur Miete angeboten. Perfekte Harmonie zwischen historischer und zeitgenössischer Architektur verkörpert der Lorenzistock, ein denkmalgeschützter Altbau mit neuem Dachraum und über 7.600 m2 repräsentativer Fläche für Büros und Geschüfte. Im Pfisterstock laden 4.800 m2 modernste Büroflächen, bei flexibler Aufteilung der Vermieteinheiten ab ca. 171 m2 zum baldigen Erstbezug ein. Der Brunnenstock wiederum bietet exklusive Neubau-Wohnungen, hervorragend ausgestattete Wohnbüro-Einheiten sowie attraktive Ladenflächen.

Lorenzistock

Historischer Charme mit neuem Leben

Mit dem Lorenzistock entsteht ein attraktives Büro- und Geschäftshaus einzigartiger Prägung. Der denkmalgeschützte Teil wird aufwändig saniert und aufgestockt. Hier vereinigen sich traditioneller Baustil und zeitgenössische Architektur harmonisch zu einem außergewöhnlichen Ganzen. Moderne Klimakonzepte versetzen den Lorenzistock auch haustechnisch auf die Höhe des 21. Jahrhunderts. Nach behutsamer Renovierung der alten Bausubstanz entstehen im denkmalgeschützten Kreuzgewölbe repräsentative Ladenflächen mit einmaligem Ambiente, die durch den imposant dimensionierten Eingangsbereich betreten werden.

Beeindruckende Wandstärken von über 80 cm im Erd- sowie im ersten und zweiten Obergeschoss schaffen das Flair früherer Jahre. In der Passage zwischen Dienerstraße und Zwingerhof entsteht eine weitere Ladenfläche mit Schaufenstern zur Dienerstraße und zur Passage.Von der Dienerstraße aus gelangt man über den Zwingerhof in den lichtdurchfluteten Eingangsbereich für die Büros. Durch die große Glasfassade lässt ein repräsentativer Treppenaufgang mit Aufzug die inneren Werte des Lorenzistocks dezent nach außen durchscheinen. Die östlich gelegenen Büros sind über einen separaten Eingang vom Burghof aus erreichbar. In jedem Stockwerk werden zwei bis vier Büroeinheiten je nach Flächenbedarf ab ca. 290 m2 angeboten. Die Arbeitsplätze in den Büroeinheiten sind flexibel vom Einzel- bis zum Großraumbüro planbar; im vierten Obergeschoss erweitern Galerien die gestalterischen Möglichkeiten.

Im Dachgeschoss beträgt die lichte Höhe 6,35 m bis zum First, so dass diese großzügige Atmosphäre viel Freiraum schafft und die Arbeit zum Vergnügen macht. Zur Dienerstraße und zum Nordtor des Alten Hofes hin präsentiert sich der Lorenzistock mit einer souveränen Note in Form eines marmoriert bedruckten Glasdaches.

Pfisterstock

Klassiker in neuem Gewand

Am Pfisterstock zeigt sich, dass Entscheidungen für Perfektion am besten Hand in Hand gehen mit ihrer kompromisslosen Umsetzung. An die Stelle des alten, in den 50er und 60er Jahren errichteten Gebäudes tritt der neue Pfisterstock – zeitlos schön und unverwechselbar. Damit entsteht eine echte Bereicherung im Stadtbild von München, ein Schmuckstück im Gebäude-Ensemble ”Alter Hof”. Hier setzen in bester Citylage exklusive Läden und Büros mit ihren durchdachten Konzepten nach innen und nach auflen markante Akzente.

Im Ladengeschoss sind zwei attraktive Geschäfte vorgesehen: eines zur Sparkassenstraße, eines zur Pfisterstraße. Die übrigen Etagen bieten ein perfektes Ambiente für anspruchsvolle Arbeitsplätze – Sie haben die Wahl: das gesamte Erdgeschoss als eine Büroeinheit, je zwei bzw. drei modern ausgestattete Büros im ersten bis zum dritten Obergeschoss oder zwei Büroeinheiten im vierten Obergeschoss, wobei jede Einheit – vom Einzel- bis zum Teambüro – flexibel gestaltet werden kann.

Im fünften Obergeschoss ermöglicht eine durchgängige Freifläche in Verbindung mit der Galerie die nahezu uneingeschränkte Verwirklichung individueller Arbeitswelten. Alle Büros sind, ebenso wie die Läden, mit Kühlung ausgestattet und über eine repräsentative Eingangshalle vom Burghof aus erreichbar. Auf der Dachseite zur Pfisterstraße fluten Fensterbänder mit Lamellen ab dem vierten Obergeschoss die Arbeitsplätze mit Tageslicht und betonen den individuellen Charakter des Gebäudes.

Mietvertragsverhandlungen laufen bereits, Interessenten sollten sich deshalb frühzeitig melden.




Facts:
Info:Bayerische Hausbau GmbH
Guerickestraße 25
80805 München
Tel.:089 / 93001-586
Email:Email


zurück
Thema der Woche

 
Becken entwickelt Büroprojekt in Berliner Europacity
Schnellsuche
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!

Hier ist unsere Leserumfrage:

schnell & unkompliziert

Jetzt starten!
 
 
Home   |    Kontakt   |    Impressum   |    Media   |    Sitemap   |    Newsletter

© 2014 by Happy Read Publishing Ltd. - alle Rechte vorbehalten